Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Corona sorgt für erhebliche Auswirkung und Absagen im Vereinsleben.

Nur eine Motorsportveranstaltung im Jahr möglich gewesen. 

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung des Automobilclub Oelde e.V. im ADAC musste durch Corona auf den unüblichen Herbst verschoben werden. Im Oelder Bürgerhaus konnte der 1. Vorsitzenden, Hans-Udo Weckheuer trotzdem zufrieden auf den gut gefüllten Saal blicken.

Der AC-Oelde konnte wegen Corona leider nur auf ein nicht zufriedenstellendes Jahr zurückblicken. Darum galt den zahlreichen Unterstützern des AC-Oelde aus der Wirtschaft, den Medien und auch der Politik ein großes Danke, die den Verein auch in der schwierigen Zeit weiterhin unterstützt haben.

Auch den Mitgliedern und insbesondere auch an der Jugendgruppe galt es besonders zu danken. Ohne deren Mitwirkung und Hilfe wäre das Vereinsleben nicht durchführbar gewesen. Mit einer Schweigeminute wurde dann noch einmal an das Ehrenmitglied, Heinrich Hunkenschröder, gedacht der leider verstorben ist. Mit einer ausführlichen Laudation erinnerte Hans-Udo Weckheuer  noch einmal an das umfangreiche Leben und Wirken von „Onkel Heini“, wie er liebevoll im Club genannt wurde.



Nach den protokollarischen Formalien konnte der stellvertretende Vorsitzende Werner Lücke dann leider nur einen sehr kleinen Jahresrückblick 2020 vortragen, denn nach dem Winterfest und der Jahreshauptversammlung im Januar und Februar mussten dann bis Ende August alle geplanten Veranstaltungen wegen Corona abgesagt werden. Unter verschärften Hygiene-Auflagen konnte dann  mit dem ADAY-Youngster-Slalom-Cup die einzige Motorsportveranstaltung im Jahr 2020 erfolgreich durchgeführt werden.

Zusätzlich haben die aktiven Mitglieder die Zeit genutzt im Oktober ein extra Fahrsicherheitstraining zu absolvieren.

Das Zahlenwerk für das abgelaufene Vereinsjahr präsentierte dann Melanie Grundkötter. Den Kassenprüfungsbericht stellte dann Andreas Gröne vor und bestätigte die ordnungsgemäße Kassenführung. Die beantragte Entlastung des Vorstandes wurde danach durch die Versammlung einstimmig beschlossen. Beim Tagungsordnungspunkt Wahlen stand nur ein neuer zweiter Kassenprüfer an. Einstimmig gewählt wurde dabei Andre Everszumrode.  

Carsten Winkler gab dann noch einen kurzen Ausblick auf das Restproramm 2021.

Unter verschiedenes stellte Silke Lücke dann noch den diesjährigen Heimatwettbewerb vor, der extra zum 70. Vereinsjubiläum aufgesetzt wurde und inhaltlich auch 70 Jahre AC-Oelde reflektiert. Sie bat alle Vereinsmitglieder um zahlreiche Teilnahme.

Dem Automobil-Club-Oelde steht in 2022 hoffentlich wieder ein relativ normales Sportjahr bevor, bei dem Corona nicht mehr eine zentrale Rolle spielt.


  • HV21-3968
  • HV21-3970
  • HV21-3971
  • HV21-3972
  • HV21-3973