Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Andrea Lemberg feiert Gesamtsieg in Oelde und wird neue Westdeutsche Meisterin im PKW-Turniersport.

ADAC-Westfalen- Team gewinnt Mannschaftswertung      Axel Scheile wird neuer Westdeutscher Meister

Oelde (wfpp) Carsten Winkler begrüßte als Organisationsleiter des Automobil-Club Oelde die 35 angetretenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 45ten Westdeutschen Meisterschaftslauf im ADAC-PKW-Turniersport auf dem bewährten WBV-Gelände in Oelde.   Zu diesem Meisterschaftslauf traten in Oelde die qualifizierten Teilnehmer aus den vier Westdeutschen Regional-Clubs der ADAC-Regionen Nordrhein, Weser-Ems, Ostwestfalen-Lippe und des in diesem Jahr federführenden ADAC-Westfalen an um den diesjährigen Meister zu küren. Leider war es dem ADAC-Nordrhein in diesem Jahr nicht möglich hier qualifizierte Teilnehmer zu entsenden, was als sehr schade empfunden wurde.

Für alle Teilnehmer galt es, in insgesamt drei Durchgängen, die beiden besten Durchgänge in die Meisterschaftswertung einzubringen. Als finalem Meisterschaftslauf ist es dem Oelder Verein dabei auch wichtig gewesen einen gewissen Anspruch bei der Erstellung des Parcours an den Tag zu legen. Die äußerst anspruchsvolle Variante der ADAC-Parcours-Ordnung, die auf dem wundervoll geeigneten Gelände der Oelder Firma WBV, Am Landhagen aufgebaut wurde, verlangte den Starterrinnen und Startern all ihr Können und ihre Routine ab. Am besten ablesen lässt sich dieser Schwierigkeitsgrad an den Ergebnissen, denn von den 35 Startern schafften es nur die Gesamtsiegerin alle drei Wertungsläufe fehlerfrei zu absolvieren. Zusätzlich schafften nur weitere fünf Teilnehmer zwei fehlerfreie gewertete Läufe in die Wertung zu bringen.

Die versammelte Anzahl der Favoriten bei den Herren, Lieferten sich einen spannenden und abwechslungsreichen Wettbewerb. Den tagesschnellsten fehlerfreien Lauf sicherte sich Patrick Wieder vom AC-Oelde, der sich in der Gesamtabrechnung durch einen nicht fehlerfreien zweiten Lauf, mit Platz 5 bei den Herren zufriedengeben musste. Sein Clubkollege Andreas Schlömer machte dieses mit zwei fehlerfreien Wertungsläufen besser und sicherte sich als bester Oelder Starter den vierten Platz bei den Herren. Der achtfache Deutsche Meister Roger Böhm, konnte auch keine zwei fehlerfreien Wertungsläufe für sich verbuchen, jedoch reichten die schnellen Zeiten noch für den Sprung auf das Podest bei den Herren. Einen spannenden Zweikampf lieferten sich Axel Scheile und Martin Tieben. Martin Tieben lag nach dem ersten Durchgang noch vor Axel Scheile. Im zweiten Durchgang schafften es dann beide nicht einen fehlerfreien Lauf zu absolvieren, so dass der dritte Durchgang die Entscheidung bringen musste.  Sie präsentierten sich mit starken Nerven und fuhren auf Angriff. Beide schafften es fehlerfrei den Parcours erneut zu bewältigen. Die erhebliche schnellere Zeit von Axel Scheile gab dann den Ausschlag und sicherte dann den Sieg bei den Herren vor Martin Tieben.
Bei den Damen galt es für Andrea Lemberg vom ADAC-Westfalen den letztjährigen Titel wieder von ihrer Vereinskollegin Silke Lücke zurückzuholen. Diese Aufgabe erledigte sie mit Bravour und konnte als einzige sogar drei fehlerfreie Wertungsläufe für sich verbuchen und wurde 2019 zum neunten Mal wieder Westdeutsche Meisterin. Wie stark ihr Auftritt im Parcours war zeigt ihre Platzierung in der Gesamtwertung. Sie sicherte sich als Glanzpunkt des Tages auch die Gesamtwertung. Der zweite Platz in der Damenwertung ging an Ruth Portmann Tomke Merten vervollständigte das Podest bei der Damenwertung.

Das insgesamt starke Auftreten der Teilnehmer aus dem ADAC-Westfalen wurde mit dem überzeugenden Sieg in der Mannschaftswertung belohnt. Das Team des ADAC-Ostwestfalen-Lippe sicherte sich den Vizemeistertitel in der Westdeutschen Mannschaftswertung vor der drittplatzierten Mannschaft vom ADAC-Weser-Ems.


Der Automobilclub Oelde e.V. im ADAC, allen voran der mit der Gesamtleitung beauftragte Carsten Winckler, der verantwortliche Turnierleiter Werner Lücke und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen, sorgten dafür, dass dieser Meisterschaftslauf als perfekt durchorganisierte Veranstaltung durchgeführt wurde.
Hierfür haben sich die Verantwortlichen dann auch noch mal ausdrücklich bei allen für ihren unermüdlichen Einsatz bedankt.

Als Abschluss der Veranstaltung hatte der AC-Oelde alle Teilnehmer, Helfer und Offizielle noch zur großen Siegerehrung in das Clublokal Lönne geladen, die der Turnierleiter Werner Lücke und Carsten Winkler, nach dem gemeinsamen Essen, dann vornahmen

 

Gesamtergebnis: (35 Qualifizierte)

1.    Andrea Lemberg       ADAC-Westfalen                   160,00 Pkt.

2.    Axel Scheile              ADAC-Weser-Ems               163,91 Pkt

3.    Martin Tieben            ADAC-Westfalen                   166,39 Pkt.

Herrenwertung: (27 Starter)

1.    Axel Scheile              ADAC-Weser-Ems                163,94 Pkt.

2.    Martin Tieben            ADAC-Westfalen                   166,39 Pkt.

3.    Roger Böhm              ADAC-Ostwestfalen              173,70 Pkt.

Damenwertung: (8 Starterinnen)

1.    Andrea Lemberg       ADAC-Westfalen                   160,00 Pkt.

2.    Ruth Portmann          ADAC-Ostwestfalen-Lippe   227,33 Pkt.

3.    Tomke Merten           ADAC-Weser-Ems               233,98 Pkt.

Mannschaftswertung: (3 Mannschaften)

1.    ADAC-Westfalen                   510,95 Pkt.

2.    ADC-Ostwestfalen-Lippe      606,87 Pkt.

3.    ADC-Weser-Ems                  625,94 Pkt.

Die Ergebnisse:

Gesamt    

Herren

Damen

Mannschaft

Siegerehrung:

  • WTM19 (224 von 224)
    WTM19 (224 von 224)
  • WTM19 (220 von 224)
    WTM19 (220 von 224)
  • WTM19 (221 von 224)
    WTM19 (221 von 224)
  • WTM19 (222 von 224)
    WTM19 (222 von 224)
  • WTM19 (223 von 224)
    WTM19 (223 von 224)
  • WTM19 (219 von 224)
    WTM19 (219 von 224)
  • WTM19 (218 von 224)
    WTM19 (218 von 224)
  • WTM19 (217 von 224)
    WTM19 (217 von 224)
  • WTM19 (216 von 224)
    WTM19 (216 von 224)
  • WTM19 (212 von 224)
    WTM19 (212 von 224)
  • WTM19 (213 von 224)
    WTM19 (213 von 224)
  • WTM19 (214 von 224)
    WTM19 (214 von 224)
  • WTM19 (215 von 224)
    WTM19 (215 von 224)
  • WTM19 (211 von 224)
    WTM19 (211 von 224)
  • WTM19 (210 von 224)
    WTM19 (210 von 224)


Parcours-Impressionen